Was ist Aqua Zumba?

Was ist Aqua Zumba?

Ein neuer Trend erobert die Schwimmbecken: Aqua Zumba. Die Sportart kombiniert das bekannte Gute-Laune-Workout zu lateinamerikanischen Rhythmen mit klassischer Wassergymnastik.

Doch es geht nicht nur um Fitness. Mindestens genauso wichtig ist der Spaß!

Eigentlich ist Aqua Zumba gar nicht so neu. In Deutschland gibt es das Konzept nämlich schon seit 2001. Doch es hat seine Zeit gedauert, bis Zumba die Fitnessstudios eroberte. Dafür war der Siegeszug dann aber umso gewaltiger. Und der riesige Boom hat nun auch die Schwimmbecken erreicht.

Zumba

Aqua Zumba findet immer mehr begeisterte Anhänger und lockt selbst diejenigen ins Wasser, die bisher eher Sportmuffel waren. Grund genug, sich diese Fitness-Sportart im kühlen Nass einmal näher anzuschauen.

 

Was ist Aqua Zumba?

Zumba ist ein Fitness-Konzept, das Aerobic, Ausdauertraining und Tanzelemente miteinander kombiniert. Abgerundet wird das Ganze durch lateinamerikanische Musik. Und bei den heißen Rhythmen, den sexy Hüftschwüngen und den flotten Salsa-Schritten scheint es eigentlich naheliegend, das Training ins kühle Nass zu verlegen.

Schließlich ist im Wasser die wohltuende Erfrischung gleich inklusive. Andererseits kommen bei der Wasser-Variante Elemente aus der klassischen Aqua-Fitness dazu. Die gute alte Wassergymnastik ist nun aber nicht unbedingt für ihre flotten Bewegungen bekannt. Doch Aqua Zumba beweist, dass beides gut zusammengeht.

Aqua Zumba ist also eine Mischung aus den typischen Zumba-Elementen, die ins Wasser übertragen werden, und klassischen Wassergymnastik-Übungen. Begleitet von Musik, die an Sommer erinnert und gute Laune macht, stellt sich sehr schnell ein Spaßfaktor ein. Und weil neben dem Training eben auch der Spaß auf keinen Fall zu kurz kommen soll, werden die dazugehörigen Kurse manchmal gleich als Zumba Poolparty angeboten.

 

Wie funktioniert Aqua Zumba?

Beim Wassertraining wechseln sich Elemente aus dem normalen Zumba-Programm mit Übungen aus dem Bereich der Wassergymnastik ab. Getanzt wird dabei zu lateinamerikanischen Rhythmen. Die Trainerin oder der Trainer steht am Beckenrand und macht die Choreografie vor, die Kursteilnehmer im Wasser machen die Übungen nach.

Es macht aber nichts, wenn die Abläufe ein bisschen zu schnell gehen. Jeder macht so mit, wie er kann. Und wenn eine Übung in kurzzeitigem Planschen endet oder ein Song eher zum Mitsingen als zum Trainieren verleitet, geht das völlig in Ordnung. Denn die Atmosphäre ist locker und entspannt. Es geht nicht um ein verbissenes Training und perfekt ausgeführte Übungen, sondern um Spaß an der Bewegung.

Doch trotz aller Lockerheit ist Aqua Zumba ein sehr effektives Workout. Denn es werden nicht nur einzelne Muskelgruppen trainiert. Stattdessen ist der gesamte Körper im Einsatz.

Die Arme und der Rumpf werden genauso beansprucht wie die Beine. Der Auftrieb sorgt dafür, dass die Übungen im Wasser zwar ein ganzes Stück langsamer ablaufen als an Land, gleichzeitig aber viel anstrengender sind. Dadurch bringt das Wassertraining den Puls auf Touren, trainiert die Ausdauer, verbessert die Koordination und formt den Körper. Und natürlich wird auch der Kalorienverbrauch angekurbelt. Zwischen 350 und 450 Kalorien werden während einer Stunde Aqua Zumba verbrannt.

 

Für wen ist Aqua Zumba geeignet?

Aqua Zumba ist für jeden geeignet, der Spaß an der Bewegung im Wasser hat. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, weder im Zumba noch bei der Wassergymnastik. Die Übungen im Wasser schonen die Gelenke und die Knochen. Deshalb können auch Senioren und Personen mit Gelenkschäden am Wassertraining teilnehmen.

Für Übergewichtige, für die an Land nur wenige Sportarten in Frage kommen, ist Aqua Zumba ebenfalls ideal. Daneben bietet sich die Zumba Poolparty an, um Schwimmanfängern und Kindern die Scheu vorm Wasser zu nehmen. Fitness-Fans und leidenschaftliche Tänzer wiederum finden mit Aqua Zumba eine tolle Ergänzung zum üblichen Sportprogramm.

Und es gibt noch einen Pluspunkt, der gerade Sportanfängern und denjenigen in die Karten spielt, die sich wegen ihres Körpers oder ihrer Bewegungen unsicher sind: Da die Übungen unter Wasser stattfinden, sind die Bewegungen für andere kaum zu erkennen. Deshalb muss sich niemand schämen, sondern kann sich einfach von der Musik mitreißen lassen.

 

Wo wird Aqua Zumba angeboten?

Aqua Zumba Kurse und Zumba Poolpartys werden inzwischen in vielen Hallen- und Freibädern angeboten. Am einfachsten lässt sich ein Kurs über die offizielle Internetseite von Zumba Fitness finden. Dort sind alle Kurse und Termine aufgelistet. Daneben können Interessierte natürlich im örtlichen Schwimmbad nachfragen.

Oft umfasst ein Kurs mehrere Trainingseinheiten. Die Kosten für einen Kurs bewegen sich, je nach Stundenanzahl, in einem Bereich zwischen 40 und 90 Euro. Meistens gibt es aber auch eine Schnupperstunde, bei der Interessierte das Wassertraining einmal ausprobieren können. Die Schnupperkurse sind oft kostenfrei, manchmal wird der Preis für ein Probe-Workout auch auf den späteren Kurspreis angerechnet.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Was ist Aqua Zumba?

Teilen:

Kommentar verfassen