10 schöne Naturbäder in Deutschland, Teil 2

10 schöne Naturbäder in Deutschland, Teil 2

In der warmen Jahreszeit stehen Plantschen, Baden und Schwimmen hoch im Kurs. Doch nicht jeder kann sich mit gefliesten Becken und Wasser, das mit Chlor und anderen Chemikalien gereinigt wird, anfreunden. Eine tolle Alternative können deshalb Naturbäder sein. Naturbäder setzen auf eine natürliche Reinigung und Aufbereitung des Wassers.

Anzeige

10 schöne Naturbäder in Deutschland, Teil 2

Dabei können sie malerisch in der Natur liegen und den Charakter von Badeseen haben, sich mitten in der Stadt befinden oder als Erlebnisbad konzipiert sein. Dank der großen Bandbreite sollte sich also für jeden Geschmack etwas finden lassen.

Und als kleine Anregung stellen wir in einem zweiteiligen Beitrag zehn schöne Naturbäder in Deutschland vor:

  1. Mitteltal – Naturbad in Baden-Württemberg

Das Naturbad im baden-württembergischen Mitteltal hat alles zu bieten, was kleine und große Badegäste erfreut. Ein 25-Meter-Becken ist genauso vorhanden wie ein Nichtschwimmerbereich und ein Becken für Kleinkinder.

Dazu kommen Felsen, in die Sprungbretter integriert sind, Rutschen, Massagedüsen und eine Ruheinsel. Weil das Wasser rein biologisch gereinigt wird, kann auf den Einsatz von Chemie komplett verzichtet werden.

Möchte der Besucher nicht nur schwimmen oder planschen, hat er auch an Land einige Möglichkeiten, um sich zu betätigen. So stehen Beachvolleyball, Tischtennis oder Tischkicker zur Auswahl.

Außerdem gibt es eine Kletterwand, die ins Badebecken ragt und damit Land und Wasser wieder miteinander verbindet. Der Biergarten im Naturbad sorgt mit leckeren Gerichten für die richtige Stärkung.

  1. Mülheim Styrum – Naturbad in Nordrhein-Westfalen

Im Naturbad Mülheim Styrum kümmern sich Pflanzenfilter, Bakterien und Mikroorganismen darum, dass das Wasser gereinigt und aufbereitet wird. In verschiedenen Becken können sich Schwimmer und Nichtschwimmer wunderbar abkühlen. Eine lange, knallrote Rutsche und ein Sprungturm ermöglichen einen spannenden Einstieg ins Wasser.

Großzügige Rasenflächen halten jede Menge gemütliche Plätze bereit, während sattgrüne Bäume angenehmen Schatten spenden. Wer sich sportlich betätigen möchte, kann sich beim Beachvolleyball austoben.

Kinder können sich auf dem Spielplatz vergnügen. Außerdem gibt es noch eine weitere Besonderheit. Auf dem Gelände kann der Besucher nämlich das sogenannte Skimboarding ausprobieren. Bei dieser Trendsportart handelt es sich um eine Kombination aus Surfen und Skateboarden.

  1. München – Naturbad Maria Einsiedel

Die Anlage Maria Einsiedel wurde im Jahr 2008 in ein Naturbad umgewandelt und ist damit gleichzeitig Münchens erstes Naturbad. Seitdem wird auf eine ökologisch verträgliche und allergikerfreundliche Aufbereitung des Wassers gesetzt.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Die Geschichte des Schwimmens - ein Überblick

Das Naturbad liegt idyllisch im Grünen und ist sowohl mit dem eigenen Fahrzeug als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Wer sich nach dem Besuch stärken oder den Tag gemütlich ausklingen lassen möchte, findet in der näheren Umgebung mehrere Biergärten.

In dem Naturbad gibt es ein 50 Meter langes Schwimmerbecken, das über einen Kanal mit dem Nichtschwimmerbecken verbunden ist. Außerdem durchkreuzt ein Isarkanal das Gelände. Möchte sich der Besucher in sehr kaltem Wasser erfrischen, kann er dort hineinspringen.

Anzeige

Außerhalb des Wassers kann es sich der Besucher auf der herrlichen Wiese mit altem Baumbestand gemütlich machen. Ob er dabei seine eigene Decke verwendet oder sich einen Liegestuhl ausleiht, bleibt seinem Geschmack überlassen.

Tischtennisplatten, ein Spielfeld für Bodenschach und eine Fußballwiese laden zu etwas Sport ein. Auch Fans der Freikörperkultur kommen auf ihre Kosten. In der Anlage gibt es nämlich gleich zwei FKK-Bereiche, einen gemischten Bereich und einen Bereich nur für Frauen.

  1. St. Märgen – Naturfreibad im Schwarzwald

Das Naturfreibad im baden-württembergischen St. Märgen liegt am Rande des Pfisterwaldes. Seine malerische Lage auf 900 Metern Höhe eröffnet eine herrliche Aussicht auf die Berge des Hochschwarzwaldes.

Natur pur gibt es auch mit Blick auf das Wasser. Dieses hat nämlich nicht nur Trinkwasserqualität, sondern die Badegäste teilen es sich mit Forellen und Karpfen.

Im Naturbad ist die Atmosphäre wunderbar entspannt, unaufgeregt und familiär. Das Becken teilt sich in einen Schwimmbereich und eine Zone für Nichtschwimmer. Kinder finden einen Sandkasten und einen Waldspielplatz vor. Auf den Liegeflächen sind ausreichend Schattenplätze vorhanden.

Abends beendet der Bademeister den Badetag ganz traditionell über das Megafon und die Gäste quittieren die Ansage mit Beifall.

Das Naturfreibad verfügt über einen kostenfreien Parkplatz und verleiht Fahrradschlösser an Radfahrer. Ganz in der Nähe gibt es außerdem zwei Bushaltestellen.

  1. Zeven – Naturbad in Niedersachsen

Das Naturbad Zeven ist mit einer komplett natürlichen Wasseraufbereitung ohne Chlor das größte Freibad seiner Art in Norddeutschland. 3.500 Quadratmeter Wasserfläche verteilen sich auf mehrere Becken, die verschiedenen Ansprüchen gerecht werden.

Dazu gehören ein Becken für Kleinkinder, ein Schwimmbereich und eine Zone für Nichtschwimmer mit Breitrutsche und Strömungskanal. Hübsche Holzstege trennen den Schwimmer- vom Nichtschwimmerbereich.

Der Besucher kann von einem Sprungfelsen ins Wasser hüpfen oder auf einer Sprudelliege entspannen. An Land sorgen Beachvolleyball und Streetball dafür, dass es nicht langweilig wird. Strandkörbe laden dazu ein, sich bei Urlaubsfeeling auszuruhen. Getränke, Snacks und Eis stellt der Kiosk bereit.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: 10 schöne Naturbäder in Deutschland, Teil 2

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


wassersport99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Hier schreiben Gerry Maissen, - Tauchlehrer und Wassersportler, Nadine Schumann, - Kanu und Kayak Sportlerin, die viel auf Reisen ist, Herbert Motzki - Geschäftsführer einer Bootbau- und Handelsfirma und das gesamte Team Familienunternehmen Artdefects Media, Betreiber und Redakteure dieser Webseite. Boots- & Yachtbesitzer, sämtliche Wassersportarten-Nutzer an allen Küsten der Türkei und Mittelmeer. Wir möchten Wissenswertes zum Wassersport, schönen Reisezielen und Tauchgebieten, sowie Technisches und Anforderungen für jegliche Schifffahrt vermitteln.

Kommentar verfassen