Infos und Tipps für einen Strandurlaub in Holland, Teil 2

Infos und Tipps für einen Strandurlaub in Holland, Teil 2

Den perfekten Urlaub am Meer verbinden viele mit einem mehrstündigen Flug oder einer sehr langen Fahrt mit dem Auto, dem Zug oder dem Bus. Doch das muss gar nicht sein! Weiße Sandstrände, malerische Küstenorte und idyllische Landschaften mit bunten Blumenfeldern sind nämlich gar nicht weit von Deutschland entfernt. Tatsächlich hat unser Nachbarland Holland viele tolle Ziele für einen herrlichen Urlaub zu bieten.

Infos und Tipps für einen Strandurlaub in Holland, Teil 2

Und für jeden lässt sich etwas nach seinem Geschmack finden, egal ob es ein Familienurlaub mit Kindern oder ein Pärchenurlaub, ein entspannter Badeurlaub oder ein Aktivurlaub werden soll.

Um einen kleinen Vorgeschmack zu bieten, haben wir in einem zweiteiligen Beitrag Infos und Tipps für einen Strandurlaub in Holland zusammengetragen. Dabei haben wir in Teil 1 Südholland näher vorgestellt.

Jetzt, in Teil 2, geht es in den Norden von Holland und ans IJsselmeer.

Die Nordseeküste im Norden Hollands

Im Norden Hollands hält die über 90 Kilometer lange Nordseeküste ein echtes Urlaubsparadies bereit. Der Urlauber kann sich beim Wassersport austoben, ausgiebig an den Dünen entlang spazieren oder es sich in einem Strandpavillon gemütlich machen und bei einem frischen Fischbrötchen den Blick aufs Meer genießen.

Doch natürlich kann er genauso die vielen kleinen und größeren Küstenorte erkunden und sich beim Bummel durch die hübschen Gässchen an den charmanten Baustilen erfreuen.

Zandvoort, Egmond und Alkmaar

Auf dem Weg von Süden nach Norden kommt der Urlauber zuerst in Zandvoort an. Nur eine halbe Autostunde von Amsterdam entfernt, eignet sich der Küstenort optimal für einen Ausflug ans Meer.

Der lange, weiße Sandstrand ist vor allem bei Familien beliebt. Etwas weiter nördlich liegt Egmond aan Zee. Auch Egmond punktet mit einem tollen Sandstrand. Von hier aus lohnt sich ein Abstecher ins zehn Kilometer entfernte Alkmaar.

In der Käsestadt gibt es einen Markt, auf dem der Urlauber den leckeren holländischen Käse probieren kann.

Sint Maartenszee bis Den Helder

Ein weiterer beliebter Urlaubsort an der holländischen Nordseeküste ist Sint Maartenszee. Das Highlight hier ist der Strand, der zum zweitbesten Strand der Niederlande gekürt wurde. Mindestens genauso schön ist Callantsoog.

Der Küstenort versprüht den typisch holländischen Charme und nach einem Bummel durch den urigen Ortskern kann der Urlauber in eines der vielen Restaurants einkehren und sich kulinarisch verwöhnen lassen.

Verschiedene Ferienparks und Campingplätze findet der Urlauber in den beiden Badeorten Julianadorp und Groote Keeten. Daneben lohnt sich ein Besuch von Den Helder. Die Stadt ist etwas größer als die anderen Küstenorte. In den charmanten Gassen kann der Urlauber prima einkaufen und abends ausgehen.

Außerdem hat die Stadt gleich fünf quirlige Häfen. In einem ziemlich auffälligen Gebäude ist das Marinemuseum untergebracht, das sich der Urlauber unbedingt anschauen sollte.

Anzeige

Wie es sich für eine Stadt am Meer gehört, gibt es natürlich auch in Den Helder einen Strand, der zum entspannten Sonnenbaden oder actionreichen Wassersport einlädt.

Texel

In Den Helder legen die Fähren ab, die nach einer etwa 20-minütigen Fahrt die Insel Texel erreichen. Mit einer Länge von 24 Kilometern und einer Breite von zehn Kilometern ist die Insel zwar recht überschaubar. Doch was das Angebot angeht, kann sie locker mit dem Festland mithalten.

So kann der Urlauber im Dünen Nationalpark mal die Seele so richtig baumeln lassen. Oder er macht eine Wattwanderung oder erkundet das kleine Eiland bei einer Fahrradtour, um sich dann wieder in einem Strandkorb zurückzulehnen und die letzten Sonnenstrahlen zu genießen.

Das IJsselmeer

Gewissermaßen das Gegenstück zur Nordseeküste ist das IJsselmeer. Ebenfalls im Norden Hollands gelegen, ist das IJsselmeer aber kein Meer. Stattdessen handelt es sich um einen Süßwassersee, der mit einer Fläche von rund 1.000 Quadratkilometern zugleich der größte See in Holland ist.

Vor allem Wassersportler aller Art zieht es an und in den See. Zum Schwimmen ist das Wasser mit einer Höchsttemperatur von 17 Grad hingegen eher zu kühl.

Rund um das IJsselmeer gibt es verschiedene kleine und größere Orte, die sich prima für einen Urlaub und Ausflüge eignen. In der Gemeinde Medemblick beispielsweise steht die Burg Radboud. Hier kann der Urlauber entdecken, wie die Friesen im Mittelalter gelebt haben.

Auch in der etwas größeren Stadt Hoorn kommen Geschichtsfans auf ihre Kosten. Ein Stadttor aus dem 17. Jahrhundert, eine alte Stadtwaage und mehrere Museen sorgen für spannende Eindrücke.

Enkhuizen wiederum ist ein malerisches Städtchen mit einer wunderschönen Altstadt. Historische Gebäude und Denkmäler machen sie zu einem wahren Schmuckstück.

Doch auch einen Abstecher zum Hafen sollte sich der Urlauber nicht entgehen lassen. Bei einem kleinen Snack kann er den Blick auf die vielen Boote und Segelschiffe, die im Hafen liegen, genießen. Oder der Urlauber geht gleich selbst an Bord und erkundet die Umgebung bei einem ein- oder mehrtägigen Segeltörn vom Wasser aus.

Bei einer Bootsfahrt kann der Urlauber dann Volendam ansteuern. Der gemütliche Fischerort punktet mit einem schönen Hafen und einem regen Fischhandel. Traditionelle Kleidung und die typisch holländische Art lassen ein wunderbar authentisches Bild entstehen.

Eine historische Altstadt, sehenswerte Museen und charmante Restaurants hat Volendam ebenfalls zu bieten. Vom Fischerort aus ist es dann auch nur noch ein Katzensprung bis nach Amsterdam. So kann der Urlauber seinen Strandurlaub in Holland prima mit einem Ausflug in die Großstadt verbinden.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: Infos und Tipps für einen Strandurlaub in Holland, Teil 2

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Gerry Maissen, 37 Jahre alt, Tauchlehrer und Wassersportler, Nadine Schumann, geboren 1989, Kanu und Kayak Sportlerin, die viel auf Reisen ist, sowie Herbert Motzki 54 Jahre, Geschäftsführer einer Bootbau- und Handelsfirma und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes zum Wassersport, schönen Reisezielen und Tauchgebieten, sowie Technisches und Anforderungen für jegliche Schifffahrt vermitteln.

Kommentar verfassen