5 herrliche Bergseen in der Schweiz

5 herrliche Bergseen in der Schweiz

Wunderschöne Bergpanoramen mit glasklaren, in der Sonne glitzernden Bergseen gehören zu den Markenzeichen der Schweiz. Wer nach einer ausgiebigen Fahrrad- oder Wandertour eine erfrischende Abkühlung sucht, kann in einigen der Seen sogar ein Bad nehmen. Doch selbst wenn es nicht möglich ist, ins kühle Nass ein- und abzutauchen, belohnen die Gewässer mit einem unvergesslichen Anblick.

5 herrliche Bergseen in der Schweiz

Für alle, die über einen Ausflug in die benachbarte Alpenrepublik nachdenken, stellen wir als kleinen Vorgeschmack fünf herrliche Bergseen in der Schweiz vor:

  1. Der Blausee im Kandergrund

Die kleine Gemeinde Kaudergrund liegt im Kanton Bern und hält mit dem Blausee ein echtes Juwel bereit. Mit einer Größe von nur rund 0,64 Hektar ist der Bergsee zwar ziemlich klein. Doch dafür ist sein Name Programm. Der See erstahlt nämlich in einem einmaligen türkisfarbenen Blau.

Die Legende besagt, dass einst ein junges Mädchen um ihren verstorbenen Geliebten geweint hat. Und die Tränen des Mädchens sollen dem See seine unverwechselbare Farbe gegeben haben.

Der Blausee ist in einen idyllischen Naturpark eingebettet. Wunderschöne Spazierwege, romantische Picknickplätze mit Feuerstellen direkt am Ufer des Sees und ein großer Spielplatz für die Kinder schaffen ideale Bedingungen für einen Familientag im Freien.

Ein kleines Museum, eine Forellenzucht und Zwergziegen sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Ein besonderes Highlight ist aber eine Fahrt mit dem Glasbodenboot. Dabei eröffnet sich noch einmal eine ganz andere Perspektive auf den eindrucksvollen, glasklaren See mit seinem türkisblauen Wasser.

  1. Der Oeschinensee in Kandersteg

Nur einen Katzensprung vom Blausee entfernt, wartet gleich der nächste tolle Bergsee. Der Oeschinensee liegt oberhalb der Gemeine Kandersteg im Berner Oberland und zählt zu den beliebten Ausflugszielen der Region.

Idyllisch am Fuße der Blüemlisalp in eine Kulisse aus Felswänden und Tannenwald eingebettet, bringt eine Gondelbahn den Gast nach oben. Von der Bergstation aus ist es dann ein ungefähr 30-minütiger Fußmarsch bis zum See.

Möchte der Gast nicht nur den Blick auf den See genießen, sondern seinen Blick vom See aus über die Naturkulisse schweifen lassen, kann er sich ein Ruderboot ausleihen und eine Runde auf dem Gewässer paddeln.

Eine andere tolle Attraktion ist die Sommerrodelbahn, mit der der Gast den Berg heruntersausen kann. Für eine tolle Kombination aus herrlicher Natur und Action ist am Oeschinensee also gesorgt.

  1. Der Caumasee in Flims

Der wunderschöne Caumasee hat auch den Beinamen „Perle von Flims“. Da er in einer Senke liegt, befindet er sich tiefer als der Ort selbst. Ein dichter, grüner Tannenwald, der den See rundherum einrahmt, sorgt für eine herrliche Kulisse.

Wer mit dem Auto anreist, kann am Flims Waldhaus parken. Vom Parkplatz aus geht es dann entweder bei einem gemütlichen Spaziergang zu Fuß zum Bergsee. Die andere Möglichkeit ist, den Lift zu nehmen.

Anzeige

Es gibt hier nämlich einen eigens anfertigten Schräg-Aufzug, der die Gäste barrierefrei von dem Parkplatz auf der Höhe bis zum Caumasee bringt.

Am See selbst ist ein Spaziergang oder eine Radtour einmal um den See herum ein schöner Zeitvertreib. Mindestens genauso schön ist aber, seine Decke auszupacken, ein ausgiebiges Sonnenbad zu nehmen und sich zwischendurch immer mal wieder im glasklaren Wasser zu erfrischen.

An warmen Sommertagen erreicht der Bergsee nämlich angenehme Wassertemperaturen von bis zu 24 Grad.

  1. Der Seealpsee

Es gibt gleich zwei Gründe, warum der Seealpsee im Schweizer Kanton Appenzell Innerrhoden zu den schönsten Schweizer Bergseen gehört. Der erste Grund ist die atemberaubende Kulisse. Denn der See ist idyllisch in das Bergpanorama eingebettet und eröffnet eine atemberaubende Aussicht auf die Appenzeller Alpen.

Als zweiter Grund kommt das besonders klare und saubere Wasser dazu, für das der Bergsee bekannt ist. Wenn die Temperaturen mitspielen, lädt der Seealpsee zu einem ausgiebigen Bad ein. Ist es etwas kühler, ist eine Wanderung am See entlang eine schöne Alternative.

Wenn sich dann irgendwann der Hunger meldet, laden zwei Gasthäuser am Ufer des Sees zu einer Stärkung ein. Serviert werden hier Spezialitäten aus der Schweizer Küche, die in dieser grandiosen Kulisse gleich noch einmal viel besser schmecken als ohnehin schon.

  1. Der Riffelsee in Zermatt

Ein garantiert unvergesslicher Anblick erwartet den Gast am Riffelsee in Zermatt. Wenn sich das Matterhorn im Wasser des Sees spiegelt, wird der Gast nämlich Zeuge eines einzigartigen Naturschauspiels, das kein Maler oder Fotograf schöner in einem Bild festhalten könnte.

Der Riffelsee liegt über 2.750 Meter hoch in den Bergen. Nach einer Fahrt mit der Gornergrat Bergbahn bis zur Station Rotenboden sind es zu Fuß ungefähr zehn Minuten bis zum See.

Sportlich Aktive finden rund um den See spannende Kletterrouten, an denen sie ihre Kletterkünste unter Beweis stellen können.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 5 herrliche Bergseen in der Schweiz

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Gerry Maissen, 37 Jahre alt, Tauchlehrer und Wassersportler, Nadine Schumann, geboren 1989, Kanu und Kayak Sportlerin, die viel auf Reisen ist, sowie Herbert Motzki 54 Jahre, Geschäftsführer einer Bootbau- und Handelsfirma und Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Webseite. Wir möchten Wissenswertes zum Wassersport, schönen Reisezielen und Tauchgebieten, sowie Technisches und Anforderungen für jegliche Schifffahrt vermitteln.

Kommentar verfassen