Übersicht zu Drachenboot-Rennen

Infos und Übersicht zu Drachenboot-Rennen 

In China blickt der Drachenbootsport auf eine rund 2000 Jahre alte Tradition zurück und stand im Zusammenhang mit zahlreichen Ritualen. Im Gegensatz dazu ist der Drachenbootsport in Deutschland noch recht jung, erfreut sich aber zunehmend großer Beliebtheit.

Dabei sind es jedoch nicht nur die Sportler, die dieser Sportart mit großer Begeisterung nachgehen, sondern auch die Zuschauer verfolgen die Wettkämpfe und Events mit viel Spaß.

Der Drachenbootsport ist ein echter Mannschaftsport und je nach Bootsklasse sitzen bis zu 50 Paddler in einem Drachenboot. Neben den Paddlern, die das Boot mit Stechpaddeln vorwärts bewegen, gehört ein Trommler zu der Mannschaft, der mit seinen Trommelschlägen den Paddelrhythmus vorgibt.

Außerdem ist ein Steuermann mit an Bord, der das Drachenboot mit einem Langruder lenkt. Drachenboote gibt es in verschiedenen Klassen, beispielsweise in den Klassen Taiwan, Hongkong oder Europa Standard.

Europäische und chinesische Drachenboote

Gemeinsam ist allen Booten das charakteristische Aussehen mit dem Drachenkopf und dem Drachenschwanz an Bug und Heck, auch wenn traditionelle chinesische Boote meist sehr viel aufwändiger geschmückt sind.

Die Unterschiede zwischen den Bootsklassen ergeben sich durch die Bauweisen. Während Drachenboote nach europäischem Standard knapp 12,5 Meter lang, gut einen Meter breit und 250 Kilogramm schwer sind, sind chinesische Boote größer und schwerer. 

Drachenboot-Rennen erfolgen mit mehreren Booten, die auf geraden Bahnen mit Längen von 200 oder 500 Metern gegeneinander fahren. Rennen über Distanzen von mehr als 2000 Metern dagegen werden meist auf Rundkursen und als Verfolgungsrennen ausgetragen. Die Teams bestehen aus Männern, aus Frauen oder aus gemischten Mannschaften, die sich wiederum in die Altersklassen Junioren, Senioren und Masters gliedern.

Wettkämpfe und Landesmeisterschaften mit Drachenbooten 

Drachenboot-Rennen zu Fahren ist Leistungssport und Funsport gleichzeitig. So gibt es eine Reihe von bedeutenden Wettkämpfen, zu denen beispielsweise Welt-, Europa- Deutsche oder Landesmeisterschaften gehören.

Dennoch sind der persönliche Kontakt innerhalb und zwischen den Teams sowie der Spaß oft wichtiger als die Platzierung und das gemütliche Zusammensitzen und gemeinsame Feiern nach den Rennen ist mindestens genauso wichtig wie der Wettkampf selbst.

Da es recht einfach ist, zu lernen mit Drachenbooten zu fahren, gibt es außerdem neben den offiziellen Events mit Wettkampfcharakter zahlreiche Regatten, bei denen ausschließlich der Spaß im Vordergrund steht und bei denen auch Anfänger und Amateurteams mitfahren können.

Bei solchen Veranstaltungen werden dann neben den Rennergebnissen oft auch noch weitere Kriterien bewertet, beispielsweise das kreativste Outfit, wodurch dann auch die Zuschauer wiederum voll auf ihre Kosten kommen.

Hier mal eine Video-Dokumentation zu einer Dracheboot-Regatta:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Wassersport & Schifffahrt:

Thema: Infos und Übersicht zu Drachenboot-Rennen 

Teilen:

Kommentar verfassen