7 faszinierende Ziele für Kanu- und Kajaktouren, Teil 1

7 faszinierende Ziele für Kanu- und Kajaktouren, Teil 1

Ins Kanu oder Kajak einsteigen, das Paddel in die Hand nehmen und schon kann das Abenteuer beginnen. Es gibt kaum eine schönere Möglichkeit, um von einem Ort an den anderen zu gelangen, als über das Wasser. Vorbei an herrlichen Landschaften, umgeben von prächtigen Pflanzen und beobachtet von Vögeln und Fischen, ist die Kulisse einfach perfekt. Weitläufige Seen, ruhige Bäche oder wilde Flüsse erlauben, die Natur hautnah zu erleben und die Umgebung mit ganz anderen Augen zu sehen.

Anzeige

7 faszinierende Ziele für Kanu- und Kajaktouren, Teil 1

Wer sich für eine Kanu- oder Kajaktour entscheidet, möchte vor allem unvergessliche Naturabenteuer genießen.

Dabei hängt es aber vom persönlichen Geschmack ab, ob es in warme oder kalte Gefilde geht, ob es ein kurzer Ausflug oder eine mehrtägige Tour wird und ob Ruhe und Erholung oder Nervenkitzel im Vordergrund stehen sollen.

In einem zweiteiligen Beitrag stellen wir sieben faszinierende Ziele für Kanu- und Kajaktouren vor. Außerdem erklären wir, worauf es bei so einer Tour ankommt.

  1. Nedre Dalälven in Schweden

Mit fast 100.000 Seen, einer atemberaubenden Küste, unzähligen Inseln und imposanten Flüssen ist Schweden ein wahres Paradies für Kanuten und Kajakfahrer. Dabei warten sowohl unberührte Naturlandschaften als auch die malerischen Städte mit herrlichen Routen auf.

Zu den recht bekannten Gebieten für Kanu- und Kajaktouren gehören die Regionen Dalsland, Värmland, Småland, Skåne und der Stockholmer Schärengarten. Wunderschön und fast noch ein Geheimtipp ist aber das etwa 100 Kilometer nördlich von Stockholm gelegene Biosphärenreservat Nedre Dalälven.

Die Tour beginnt am See Bysjön und führt auf dem südlichen Teil des Flusses Dalälven an einer überaus vielfältigen Landschaft und reizenden Städtchen vorbei. Auch die Stromschnellen bei Tyttbo liegen auf dem Weg.

Während in den dichten Wäldern Elche und Füchse leben, tummeln sich in den Seen Biber und unzählige Fische. Der Färnebofjärdens Nationalpark zählt über 200 kleine Inseln und malerische Buchten. Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten.

Entlang der Ufer finden sich ausgewiesene Kanu-Rastplätze. Sie laden dazu ein, eine Pause zu machen und sich auszuruhen, können aber auch zum Startpunkt für eine Wanderung durch die Natur werden.

Und weil in Schweden das Jedermannsrecht gilt, ist es an den meisten Orten möglich, spontan zwei Nächte lang zu zelten.

  1. Soča in Slowenien

In Slowenien gibt es sowohl Wildwasserstrecken mit reißenden Stromschnellen als auch ruhige und beschauliche Seen für gemütliche Touren. Für die grandiose Kulisse sorgen majestätische Berge, geheimnisvolle Moore und sattgrüne Wälder.

Wer den Nervenkitzel sucht, findet mit dem wilden Soča im Nordwesten Sloweniens ein optimales Ziel. Der Wildwasserfluss mit seinem türkisfarbenen Wasser schlängelt sich vom Triglay Nationalpark durch schneeweiße Kiesbetten, Felslabyrinthe und Canyons, bis er schließlich die italienische Adria erreicht.

Für erfahrene Kanuten und Kajakfahrer sind die Herausforderungen zwischen Zaga und Kobarid herausfordernd und optimal zugleich. Anfänger sind auf dem Bohinjer See und auf den Abschnitten unterhalb von Kobarid besser aufgehoben.

Der optimale Zeitpunkt für eine Tour ist der Mai oder der Juni. Sowohl das Wetter als auch die Wasserpegel sind dann ideal. Im Sommer wird es warm und die Wasserhöhe sinkt. Diese Zeit eignet sich für Anfänger besonders gut. Um den Soča befahren zu dürfen, ist eine Erlaubnis notwendig. Diese ist online erhältlich.

Generell hat Slowenien eine grandiose Natur zu bieten. Schöne Ziele für Kanu- und Kajaktouren sind neben dem Soča auch das Moor von Ljubljana, das Bergwerk Mežica, der Bohinjer See und die Region um Krka.

  1. Lake McLaren in Neuseeland

In Neuseeland ist Kanu- oder Kajakfahren weit mehr als nur mit dem Boot über das Wasser zu gleiten. Das liegt allein schon daran, dass mit dem Meer, Seen und Flüssen drei verschiedene Gewässer zur Auswahl stehen.

Im Meer kann sich der Kanute oder Kajakfahrer das Wasser mit Delfinen und Robben teilen, Schutzgebiete erkunden oder zwischendurch beim Schnorcheln die faszinierende Unterwasserwelt erleben. Die Seen laden zu entspannten Touren ein, während sich neben den Flüssen prächtige Klippen erheben.

Wer durch einen der Nationalparks paddelt, kann malerische Küstenlandschaften genießen und verschiedenste Tiere beobachten. Eine unvergessliche und besonders authentische Note bekommt die Tour, wenn sich der Wassersportler ein Maori Waka ausleiht. Das ist das traditionelle, aus Holz geschnitzte Kanu der Ureinwohner.

Ein echtes Highlight ist eine Tour auf dem Lake McLaren. Der malerische See ist in eine blühende Buschlandschaft eingebettet. Am besten ist, kurz vor Sonnenaufgang aufzubrechen. So kann der Wassersportler die Vögel und Fische beobachten, bevor der Tag zu Ende geht.

Ist er am oberen Ende des Sees angekommen, gelangt er in eine hohe Schlucht. Und hier schwirren bei Nacht unzählige Glühwürmchen umher. Das funkelnde Naturspektakel sorgt garantiert für einen unvergesslichen Gänsehautmoment.

  1. Wadi Adventure Park in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE)

An der Grenze zum Oman, am Fuße des Jebel Hafit entstand inmitten von Sand und Dünen ein eindrucksvoller Wasserpark. Der Wadi Adventure Park lädt zum Surfen, Wakeboarden und eben auch Kanu- und Kajakfahren ein.

Auf langen Wildwasserkanälen kommen Profis und Anfänger gleichermaßen auf ihre Kosten. Wer das Paddeln lernen möchte, kann an einem Kurs teilnehmen.

Wer weniger auf Spaß und Action steht, findet mit der osmanischen Exklave Musandam ein schönes Ziel. Dort, wo das Hajar Gebirge in den Ozean eintaucht, erwarten den Wassersportler idyllische Fjorde mit einsamen Buchten, traumhaften Stränden, Korallengärten und majestätischen Steilwänden.

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Thema: 7 faszinierende Ziele für Kanu- und Kajaktouren, Teil 1

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben Gerry Maissen, - Tauchlehrer und Wassersportler, Nadine Schumann, - Kanu und Kayak Sportlerin, die viel auf Reisen ist, Herbert Motzki - Geschäftsführer einer Bootbau- und Handelsfirma und das gesamte Team Familienunternehmen Artdefects Media, Betreiber und Redakteure dieser Webseite. Boots- & Yachtbesitzer, sämtliche Wassersportarten-Nutzer an allen Küsten der Türkei und Mittelmeer. Wir möchten Wissenswertes zum Wassersport, schönen Reisezielen und Tauchgebieten, sowie Technisches und Anforderungen für jegliche Schifffahrt vermitteln.

Kommentar verfassen

blank