Rafting

Wettkampfsport und Wassersportart Rafting
 

Rafting ist eine Wassersportart, die in Mitteleuropa in der Mitte der 80er-Jahre populär geworden ist. Zweifelsohne ist es die Mischung aus Sport, Teamgeist und Naturerlebnis, die das Rafting zu einer ganz besonderen Wassersportart macht.

Auch wenn der Name Rafting sich von dem englischen Wort “raft” für Floß ableitet, wird Rafting mit einem Schlauchboot betrieben, mit dem verschieden schwierige Wildwasserflüsse befahren werden. Die verschiedenen Schlauchboote sind in der Regel für vier bis zwölf Personen ausgelegt und bestehen aus sehr stabilem und unempfindlichen gummierten Gewebe in mehreren Lagen und mit mehreren voneinander unabhängigen Luftkammern. Je nach vorgesehener Personenzahl sind die Schlauchboote, die als Rafts bezeichnet werden, meist zwischen 3,5m und 6m lang und zwischen 1,80m und 2,5m breit.

Neben Personenzahl und Größe unterscheiden sich die Schlauchboote in ihrer Form. So gibt es asymmetrische, floßrudergesteuerte Schlauchboote und symmetrische Schlauchboote mit zentraler Ruderanlage. In Europa sind symmetrische Schlauchboote, die mit einem Stechpaddel am Heck gesteuert werden, am gebräuchlichsten, wobei Rafting-Fahrer Stechpaddel benutzen, um die Schlauchboote vorwärts zu treiben. Daneben gibt es noch das sogenannte Ducky, ein aufblasbares Kajak, das mit einem Doppelpaddel gesteuert und bewegt wird. Mittlerweile ist das Rafting zu einem beliebten Freizeitsport geworden und seit 2001 finden im zweijährigen Rhythmus auch offizielle Weltmeisterschaften statt.

Rafting als Wettkampfsport gliedert sich in drei Disziplinen: Sprint, Slalom und Abfahrtsrennen. Beim Sprint fahren immer zwei Mannschaften gegeneinander, wobei das Gewinnerteam eine Runde weiterkommt und das Verliererteam ausscheidet, bis im Finale dann die zwei besten Teams gegeneinander antreten. Beim Slalom fahren die Teams in zwei Läufen durch einen Parcours, der durch Tore vorgegebenen ist. Gewinner ist die Mannschaft, die den Parcours am schnellsten und mit den wenigsten Torberührungen gemeistert hat. Ein Abfahrtsrennen dauert zwischen zwanzig und sechzig Minuten, wobei alle Teams gleichzeitig starten. Das bis dahin führende Team erhält die beste Startposition, Gewinner ist die Mannschaft, die als erste das Ziel erreicht.

Hier mal ein tolles Rafting-Video auf amerikanischen Wildwasser:

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Wassersport & Schifffahrt:

Thema: Wettkampfsport Rafting

Kommentar verfassen