Boote Selbstbau

Der Boote Selbstbau:

Kaskos und Werftbau

Der Selbstbau bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, der eigenen kreativen Umsetzung  und zur Realisierung des  Traumbootes. Beginnend mit dem Selbstbau direkt über Kaskos, bis zum fertigen Werftbau durch eine mögliche Partnerwerft, muss beim Selbstbau an alles gedacht werden.

Selbstbau von Booten

Die Entscheidung und Überwindung, ein Boot selber zu bauen statt fertig zu kaufen und so den bequemen Weg zu wählen, oder von einer Werft bauen zu lassen, ist sicherlich die erste Hürde auf dem Weg zum eigenen Boot und sollte gut bedacht sein.

Zwar halten sich Gerüchte, dass der Boote Selbstbau zu unfertigen Teilen und finanziellem Ruin führen kann und mag durch eine Anzahl solcher bekannter Beispiele, eine gewisse Berechtigung haben, allerdings kann man genauso an vielen Beispielen zeigen, dass es durchaus möglich ist gute, schnelle und sichere Yachten preiswert selbst zu bauen.

Der Bau eines Bootes mit eigenen Mitteln ist keine riskante Angelegenheit, wenn er gut geplant und in finanziell gesichertem Rahmen vonstatten geht – eine durchdachte Planung ist also unerlässlich. Welche Holzarten sollten Sie nutzen? Wie soll es gepflegt und vor Wasser geschützt werden? Fachinformationen über den Holzschutz finden sie auf http://www.holzschutz-holzbearbeitung.de/.

Bootsbau Vorbereitung mit Musterskizzen für Boote im Video:

Kaskos und Werftbau

Es gibt einige Möglichkeiten zu sparen. Beispielsweise kann man als Selbstbauer vor allem an den Stundenlöhnen einiges einsparen, denn Löhne machen ca. 2/3 des Neupreises eines Bootes aus.
Materialien und Ausrüstung die benötigt werden bleiben, wenn man sie nicht vergünstigt vom Gebrauchtmarkt bezieht, in etwa auf gleichem Preisniveau.

Für den weniger talentierten Handwerker, oder denjenigen, dem einfach Zeit oder/und Platz fehlen, gibt es die Möglichkeit, einen sogenannten Kasko zu kaufen. Der Bootbauer erhält im Prinzip eine “Schale”, die dann in Eigenleistung weiter- und ausgebaut werden kann, dabei richtet sich die Ausbaustufe des Kaskos nach den eigenen Fähigkeiten und Vorstellungen. Bei einem Kasko ist die Vielfalt relativ hoch: man kann sich zwischen einem schwimmfähigen Kasko, einem fertig lackierten, und einem Kasko mit bereits installierten Motoren oder Elektrik entscheiden und hat somit die Qual der Wahl.

Die dritte Möglichkeit des Selbstbaus ist der komplette Werftbau. Die Werft baut das Boot nach den Plänen des Konstrukteurs und unter Berücksichtigung der speziellen Wünsche des Kunden “segelfertig“, somit spart der zukünftige Bootsinhaber Zeit und Nerven.

Mehr Tipps, Anleitungen und Ratgeber zu Wassersport & Schifffahrt:

Kommentar verfassen